Donnerstag, 15. Juni 2017

Naturkundemuseum

Karlsruhe: Naturkundemuseum, Juni 2017
Mein erstes Bild, das ich auf Staffelei skizziert habe: Bleistift, Aquarell, schwarzer Gelstift. Staatliches Naturkundemuseum in Karlsruhe am Friedrichsplatz in der Stadtmitte.

Augartenstraße 1

Rückeite des Gebäudes Augartenstraße 1 Karlsruhe-Südstadt, Juni 2017
Vom so genannten "Grünstreifen" aus (so heißt die schmale, aber einige hunderte Meter lange Parkanlage, die sich mit viel Heckengrün und einigen Rasenflächen und insbesondere mit Spielplätzen in Ost-West-Ausrichtung mitten durch die Südstadt zieht) gesehen: Die Rückseite des Hauses Aufgartenstraße 1, unten abgegittert. Moderne Fassade.

Montag, 12. Juni 2017

"Die Sonne" im KOHI

Kohi Kulturraum e.V. Karlsruhe, Juni 2017: Konzert "Die Sonne"
Letzten Samstag Abend, den 10. Juni 2017 spielte im KOHI die Band "Die Sonne", Beginn war zu 21 Uhr geplant, ab 20 Uhr war Einlass. Hier die skizzierten Begebenheiten gegen 20:17 Uhr vor dem Eingang. Der Aschenbecher steht schon für alle Raucher bereit. Im Innern hinten sieht man noch Leute beim "Catering", die Musiker bekommen ein Essen vor dem Konzert. 

Verlosung von drei Sachen kurz vor Konzertbeginn
Weil dieses Jahr "10 Jahre KOHI" gefeiert wird, gibt es vor manchen Konzerten eine Verlosung. Am Eingang erhält jeder Besucher ein Los mit Losnummer. Diesmal wurden drei Sachen verlost: Plakat, T-Shirt und CD.
"Die Sonne" spielt im KOHI
Von links nach rechts: Claus Schulte (Schlagzeug), Boris Rogowski (Gitarre), Roland Münchow (Bass), Oliver Mencke (Gesang, Gitarre) Benedikt Filleböck (Keyboards). Das ist die Hauptzeichnung des Abends sozusagen. Die Band aus Köln macht sinnige Pop-Musik mit deutschen Texten, mitunter sehr ironisch und treffsicher mit berechtigtem Weltschmerz versetzt. Tolle Song-Harmonien!

Die Sonne: Beim Song über "Nordrhein-Westfalen"
Hier reimen sich erlittene Qualen auf Nordrhein-Westfalen, das Bundesland, aus dem die fünf Musiker von der "Sonne" kommen.

Mittwoch, 7. Juni 2017

Samsun Modehaus

Karlsruhe: Marienstr. 32, Juni 2017
Dies ist das Haus Nr. 32 in der Marienstraße, Südstadt-Karlsruhe. Der Ort ist im Stadtmuseum Karlsruhe dokumentiert. Hier hatte vor 1936 die Firma Adolf Rosenberger, Eisenwaren ihr Geschäft. Die Familie Rosenberger wurde schikaniert, terrorisiert. Otto App kaufte [zu welchen Bedingungen ist unklar] die Firma am 1. Juni 1936. Otto App verteilte Flugblätter in der Stadt, in denen er verkündete, er werde die Firma "nunmehr als rein arisches Unternehmen" weiterführen. Die Einrichtung des Ladens "Otto App, Karlsruhe" blieb, weil die Räume lange keinen Pächter fanden, gut erhalten bis in unsere Tage, als sie schließlich an das Stadtmuseum gingen.

Heute ist in der Marienstraße der Laden Samsun Modehaus untergebracht, wo man Brautkleider und Bräutigam-Anzüge kaufen kann.

Dienstag, 6. Juni 2017

Pilskarussell

Pilskarussell in der Rüppurrer Straße, Juni 2017
In Haus Nummer 48 befindet sich in der Rüppurrer Straße das Pilskarussell. Gut gezapftes, gepflegtes Bier gibt es dort.

Rüppurrer Straße

Haus an der Rüppurrer Straße, Karlsruhe Juni 2017
Dies ist das Haus an der Ecke Werderstraße/Rüppurrer Straße in Karlsruhe-Südstadt. Links hat jemand auf dem Balkon sein Fahrrad angehägt. Ja, es werden viele Räder gestohlen, die unten in der Straße geparkt werden.

Sonntag, 4. Juni 2017

Indianerbrunnen vor KOHI

Indianerbrunnen mit Kohi am Werderplatz, Juni 2017
Heute früh gesketcht, im Regen. Das wird das Coverbild für das nächste KOHI-Programmheft. 10 Jahre Kulturraum.